SO 21.1. / 17 Uhr

stiftungshaus für lebenswerte(s), Bremen

Spiegel im Spiegel

Improvisation und Live-Malerei: Das TONSPUR Ensemble und die Künstlerin Beate Simon machen den »Klang der Stille« hör- und sichtbar.

SA 27.1. / 20 Uhr

MIBsaal, Bremen

IMPROVISATIONEN 179

BIG feat. Günter Heinz: Die Bremen Improvisation Group trifft auf die Koryphäe der Dresdner Impro-Szene.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung
SO 7.1. / 11.15 Uhr / Oldenburgisches Staatstheater, Kleines Haus

4. Kammerkonzert

Trios für tiefe Streichinstrumente

Die ungewöhnliche Besetzung mit den drei tiefen Streichinstrumenten Kontrabass, Violoncello und Viola hat immer wieder das Interesse von Komponisten geweckt. Die drei MusikerInnen passen in diesem Konzert ihre Spielweise und Instrumente der jeweiligen Epoche an, wobei es technische und klangliche Möglichkeiten zu entdecken gibt, wie beispielsweise die als »Wiener Stimmung« bekannte Terzstimmung des Kontrabasses. Im Wechsel von Altem und Modernem verspricht das Programm aus Werken von Bernhard Romberg, Johann Michael Haydn und Johannes Matthias Sperger bis hin zu Mauricio Kagel, Luciano Berio und Violeta Dinescu Abwechslung und Überraschungen.

Mit: Nikolas Sahler (Viola), Johanna Hoffmann (Violoncello), Michael Hagemeister (Kontrabass)
Eintritt: 14.- / erm. 7.-
Infos: www.staatstheater.de

Eine Veranstaltung des Oldenburgischen Staatstheaters

MI 10.1., 14.2. und 13.3. / 21 Uhr (Einlass 20 Uhr) / Schwankhalle Bremen

Anachronism

Gegenzeitliche Konzertreihe – jeden 2. Mittwoch im Monat

Sprunghafte Musik und Orte. Chronologisch inkonsistent in Bezug auf Personen, Objekte und Genres. Konzeptuell über die Kante und idealistisch im Ansatz. Die monatliche Reihe fand im Dezember 2015 auf der MS Stubnitz in Hamburg ihren Anfang (hier jeden 2. Dienstag im Monat). Seit Oktober 2016 bietet Anachronism eine zusätzliche Plattform in Bremen für alle möglichen Formen der musikalischen Detonationen.Immer anders und immer gleich. Ab Januar wird Anachronism in der Schwankhalle zu Gast sein. U.a. mit TinTin Patrone, Stadt der Zukunft und Difficult Music.

Eintritt: 5.- (Vorverkauf Tel. 0421.52.08.070 ticket@schwankhalle.de)
Infos: www.anachronism.de, www.schwankhalle.de

Eine Veranstaltung der Schwankhalle Bremen

SO 14.1. / 17 Uhr / Kulturzentrum PFL, Oldenburg

Handgemenge und Fingertumult

Mit dem Pianistenquartett Tastissimo

Ein Abend mit vier PianistInnen, einem Flügel und selten gehörter Musik von Alexander Skrjabin, Dimitri Schostakowitsch, Fazil Say, Igor Strawinsky, Leo Smit, Urmas Sisask, Alfred Schnittke und Sören Sieg (Uraufführung).

Mitwirkende: Christiane Abt, Gabriele Hoeltzenbein, Ruth Ense, Ronald Poelman (Klavier)

Eintritt: 12.- / erm. 6.- / Schüler frei
Infos: www.tastissimo.de

Eine Veranstaltung der Musikschule der Stadt Oldenburg und dem DTKV Nordwest

SO 14.1. / 20 Uhr / Schwankhalle Bremen, Neuer Saal

REM Spezial: PERISONIC DUBLIN

Eine Konzertinstallation

Umstellt von vier Leinwänden erlebt das Publikum drei klangliche und visuelle Perspektiven der Stadt Dublin. Eingetaucht in die Klänge der vielkanaligen Kompositionen von Scott McLaughlin, Grainne Mulvey und Fergal Dowling und umgeben von den Bildern des Videokünstlers Mihai Cucu beschreibt dieses multiple Ereignis eine zeitgenössische Stadtschaft, vergleichbar einem Panoramabild der irischen Metropole, wie sie sich vor 230 Jahren der irische Künstler Robert Baker patentieren ließ, auf den sich die Arbeiten implizit beziehen. Aus Anlass seines 10jährigen Bestehens ist das Dublin Sound Lab mit dieser neuen Arbeit zu Gast bei REM.

Eintritt: 10.- / erm. 6.-
Infos: www.schwankhalle.de, www.pgnm.de, www.dublinsoundlab.ie/projects/20170429_perisonic.html

Eine Veranstaltung von REM / Rapid Ear Movement, eine Reihe der projektgruppe
neue musik e.V. (pgnm), gefördert vom Senator für Kultur Bremen und in Kooperation
mit der Schwankhalle Bremen

DO 18.1. / 19 Uhr / Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen

Saiten-Sprünge

Improkonzert mit dem AusbruchDuo

Das AusbruchDuo spielt ein Improvisationskonzert zu Kunstwerken der aktuellen Ausstellung »Proof of Life« in der Weserburg Bremen: Mathieu Bech an Klavier und Schlagzeug sowie Lukas Stubenrauch an der Bratsche
widmen sich ausgesuchten Gemälden, Fotos und Skulpturen und werden diese mit ihren Improvisationen in ein neues (klangliches) Licht rücken.

Eintritt frei, Spenden erbeten
Infos: www.realtime-forum.de

Eine Veranstaltung von realtime – Forum Neue Musik e.V. in Kooperation mit der
Weserburg Bremen

DO 18.1. / 20.30 Uhr / Konzertsaal der HfK Bremen

Masterkonzert Komposition

Seungwon Yang

Der koreanische Komponist Seungwon Yang studiert derzeit Komposition bei Professor Jörg Birkenkötter und stellt sich in einem Masterkonzert vor. Auf dem Programm stehen u.a. die Uraufführungen eines Stücks für das traditionelle koreanische Instrument Daegeum und Streichquartett sowie eines Quartetts für Klavier zu vier Händen, Harfe, Clavichord und einen Schlagzeuger.

Eintritt frei
Info: anm.hfk-bremen.de und anm@hfk-bremen.de

Eine Veranstaltung des Ateliers Neue Musik der HfK Bremen

Förderer:

Klangpol