DI 27.6. / 20 Uhr

HfK Bremen, Konzertsaal

Bachelor Abschlusskonzert

In seinem Bachelor Abschlusskonzert präsentiert sich der griechische Komponist Vasilios Panousis.

DO 29.6. / 15.30 Uhr

HfK Bremen, Raum 0.32

Vortrag

Der spanische Komponist Benet Casablancas spricht über sein Werk.

FR 30.6. / 20 Uhr

Kulturkirche St. Stephani, Bremen

Portraitkonzert Benet Casablancas

Das Ensemble New Babylon spielt Solo- und Ensemblewerke von Benet Casablancas.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung
Musikschule der Stadt Oldenburg / Schlagwerk Nordwest

Musikschule der Stadt Oldenburg / Schlagwerk Nordwest

Die Musikschule der Stadt Oldenburg gehört mit 70 Lehrkräften und derzeit rund 3.000 aktiven Schülerinnen und Schülern zu den großen Musikschulen in Niedersachsen. Mit ihren Angeboten möchte die Musikschule die musikalische Begabung und das musikalische Interesse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wecken und entwickeln, eine Grundlage für einen aktiven, selbständigen Umgang mit Musik bilden, zum gemeinsamen Musizieren anregen und hochbegabte Schülerinnen und Schüler gezielt fördern.

Das musikalische Spektrum der Musikschule spiegelt die Vielfalt unseres Musiklebens wider und umfasst beinahe alle musikalischen Stile und Ausdrucksformen von der Klassik bis zum Jazz/Rock/Pop-Bereich, vom solistischen Musizieren über die variantenreichen kammermusikalischen Formationen bis hin zum Ensemble- und Orchesterspiel.

Das soziale Miteinander ist ein wesentlicher Aspekt des Musizierens, dem sich die Musikschule der Stadt Oldenburg im besonderen Maße verpflichtet fühlt. Ein Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit liegt in der systematischen und fachkundigen Anleitung zum gemeinsamen Musizieren für alle Altersgruppen. Von den Krabbelmusikanten, über das inklusive Orchester Kunterbunt bis zum Erwachsenenchor ChoRioso – die Musikschule bietet eine große Vielfalt an Angeboten. Daher unterhält die Musikschule eine Vielzahl von kleinen und großen Ensembles, die sich in einer Fülle von Veranstaltungen präsentieren und damit einen wichtigen Beitrag zum Oldenburger Kulturleben leisten.

Mit zahlreichen Kooperationsangeboten in Oldenburger Kindertagesstätten und Grundschulen setzt die Musikschule das niedersächsische Musikalisierungsprojekt »Wir machen die Musik« um und entwickelt dabei immer eigene Akzente und Formate.

Die hohe Qualifikation der Lehrkräfte und ein modernes musikpädagogisches Konzept gewährleisten eine umfassende, konsequente und qualifizierte musikalische Ausbildung von Anfang an. Das gesamte Kollegium der Musikschule ist neben der musikpädagogischen Tätigkeit zusätzlich noch künstlerisch aktiv. So zählen Musikerinnen und Musiker des Staatsorchesters, aktive Mitglieder der Jazzmusiker Initiative Oldenburg und zahlreiche im Nebenberuf freischaffende Künstlerinnen und Künstler zum Kollegium der Musikschule der Stadt Oldenburg.

Als eine Hauptaufgabe der Musikschule wird die kulturelle Bildung verstanden. So vielen Menschen wie möglich den Zugang zu der wunderbaren Welt der Musik zu eröffnen, vielfältigste Angebote zu machen, Talente zu fördern und Potentiale zu erkennen, das ist unser Ziel. Sei es über den Erstkontakt in der KiTa oder einem Kurs der musikalischen Früherziehung, über eine Vertiefung im Instrumentalunterricht oder auch im künstlerischen Ausdruck auf der Bühne, bei Wettbewerben oder beim gemeinsamen Musizieren in den großen Ensembles der Musikschule wie dem Jugendorchester JOO, den Bands und Bigbands, den Chören oder dem Groove Orchestra.

Unsere qualifizierten Lehrkräfte fördern Schülerinnen und Schüler individuell und differenziert. Durch umfassende Sozialermäßigungen muss kein Bereich der Musikschule aus finanziellen Gründen unerreichbar bleiben.

Eines der exponiertesten Ensembles der Musikschule Oldenburg ist das Schlagzeugensemble Schlagwerk Nordwest unter Leitung von Axel Fries. Das Ensemble, die Nachfolgeprojekte sowie Einzelspieler des Projektes wurden seit 2000 regelmäßig beim Bundeswettbewerb »Jugend Musiziert« mit Preisen in den Kategorien »Schlagzeugensemble«, »Ensemble für Neue Musik mit Elektronik« und »Schlagzeug Solo« ausgezeichnet. Als weitere Auszeichnungen sind Sonderpreise für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik im Rahmen von »Jugend Musiziert«, ein Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben sowie ein Förderpreis der Staatsoper Hannover zu erwähnen.

2006 erschien als Koproduktion von Radio Bremen mit dem Label »Bella Musica« eine CD mit »Tierkreis« von Karlheinz Stockhausen und Stücken von Axel Fries. Die jungen Musiker spielen darüber hinaus im Bundesjugendorchester, dem Niedersächsischen und dem Bremer Landesjugendorchester sowie vielen regionalen Schul- und Jugendorchestern und Bandprojekten.

Die Musikschule der Stadt Oldenburg ist Mitglied im Verband deutscher Musikschulen.

Musikschule der Stadt Oldenburg
Wilhelmstr. 18
26121 Oldenburg

Tel.: +49.441.235.2735 oder +49.441.235.3435
Fax: +49.441.235.2784
musikschule@stadt-oldenburg.de
www.oldenburg.de/musikschule

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9 – 12 Uhr
Mo – Do 13.30 – 15.30 Uhr



KONTAKT SCHLAGWERK NORDWEST:

Schlagwerk Nordwest (Axel Fries)
Weddigenstr. 44
26123 Oldenburg

Tel.: +49.441.885693
axel.fries@uni-oldenburg.de

Förderer:

Klangpol