DI 27.6. / 20 Uhr

HfK Bremen, Konzertsaal

Bachelor Abschlusskonzert

In seinem Bachelor Abschlusskonzert präsentiert sich der griechische Komponist Vasilios Panousis.

DO 29.6. / 15.30 Uhr

HfK Bremen, Raum 0.32

Vortrag

Der spanische Komponist Benet Casablancas spricht über sein Werk.

FR 30.6. / 20 Uhr

Kulturkirche St. Stephani, Bremen

Portraitkonzert Benet Casablancas

Das Ensemble New Babylon spielt Solo- und Ensemblewerke von Benet Casablancas.

Newsletter-Anmeldung
Imagefilm Lange Nacht der Musik 2014Zur Newsletter-Anmeldung

LANGE NACHT DER MUSIK

Die LANGE NACHT DER MUSIK findet seit 2013 jeweils im Juni als gemeinsame Großveranstaltung der bei klangpol zusammengeschlossenen Netzwerkpartner statt. An einem Abend präsentieren sich dabei die unterschiedlichen Partner mit ihren Ensembles und den dort jeweils aktiven Künstlerinnen und Künstlern in zahlreichen Kurz-Konzerten, Installationen und Performances. Bei freiem Eintritt wird dabei in konzentrierter Form die Szene der aktuellen Kunstmusik im Nordwesten erfahrbar, in ihrem ganzen Reichtum und ihrer enormen Vielfalt.

Nach zwei Veranstaltungen in Oldenburg 2013 und 2014 fand 2015 die LANGE NACHT DER MUSIK sowohl in Oldenburg als auch, unter dem Titel LANGE NACHT DER AKTUELLEN MUSIK, in Bremen statt. Dabei verwandelte sich die »Kulturmeile« am Wall in eine Freiluftbühne, auf der zum Hören, Verweilen, Flanieren und Entdecken eingeladen wurde mit über 40 Konzerten unter anderem in der Kunsthalle, dem Goethe Theater, dem Wallsaal und der Kirche Unser Lieben Frauen.

Die LANGE NACHT DER MUSIK findet regelmäßig im Rahmen des bundesweit vom Deutschen Musikrat veranstalteten »Tag der Musik« statt.

Das Programm der LANGEN NACHT DER MUSIK 2013 sowie eine Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.

Das Programm der LANGEN NACHT DER MUSIK 2014 sowie eine Dokumentation der Veranstaltung findet sich hier.


Ein Projekt der Netzwerkpartner von klangpol.

Weitere Informationen:
klangpol – Netzwerk Neue Musik Nordwest
Koordination: Thomas Spielmann / Marina Krause
c/o Oldenburgisches Staatstheater
Theaterwall 28
26122 Oldenburg

thomas.spielmann@klangpol.de
marina.krause@klangpol.de
www.klangpol.de

Förderer:

Klangpol